VW Aktionäre: Ist eine Sammelklage auch in Deutschland möglich?

Viele VW Aktionäre werden mit Interesse verfolgt haben, wie Käufer von VW Diesel PKW in Deutschland umworben werden. Sie sollen ihre potenziellen Schadensersatzansprüche an eine Internetplattform namens „my-right.de“ abtreten. Diese Rechtsansprüche auf Schadensersatz werden dann von den Anwälten dieser Internetrechtsdienstleister und deren Anwälte verfolgt. Für die VW Käufer ist das kostenlos. Wenn die Bemühungen um Schadensersatz Erfolg haben, bekommt der Rechtsdienstleister 35 % der Vergleichs- bzw. der eingeklagten Forderung.

VW Aktionäre: Ist ein solches Erfolgshonorar auch bei VW Aktionären möglich?
Grundsätzlich lässt sich dieses Modell auch auf VW Aktionäre übertragen. Schadensersatzklagen werden im Prinzip nach einheitlichen Kriterien genutzt. Bei den Schadensersatzansprüchen der VW Aktionäre gibt es bestimmte Kriterien, die für eine erfolgreiche Klage erforderlich sind. Sind diese Kriterien erfüllt, wird die Klage durchgezogen und die VW Aktionäre erhalten von Volkswagen Schadensersatz. Deshalb bilden auch die VW Aktionäre ähnliche erfolgsabhängige Ansätze. Für zögerliche VW Aktionäre ist dieses sicherlich ein Anreiz, sich einer solchen „Sammelklage“ anzuschließen.

VW Aktionäre müssen ihre Interessen bündeln!
Wenn VW Aktionäre diesen Weg gehen wollen, müssen sie das Kontaktformular ausfüllen. Sie werden dann kurzfristig Nachricht erhalten, ob ihr Fall in eine solche „Sammelklage“ aufgenommen werden kann.


Weitere Informationen für VW Aktionäre

Schadensersatz
VW Klage FAQ
VW Dieselgate